Zum Inhalt springen

Bewerbung geht in die zweite Runde

|   Stiftskirche

Bereits im letzen Jahr wurde für die Nachfolge von Dorothee Wüst die Stelle des Dekan für den Protestantischen Kirchenbezirk Kaiserslautern ausgeschrieben. Der einzige Interessent, Pfarrer Dr. Klaus Beckmann, hatte nach Vorgesprächen mit dme Presbyterium der Stiftskirchengemeinde und dem Wahlausschuss der Bezirkssynode seine Bewerbung zurückgezogen.

Im Febuar wurde die Stelle erneut im Amtsblatt der Evangelischen Kirche der Pfalz ausgeschrieben. Eine Bewerbung liegt nun vor: Richard Hackländer ist derzeit Pfarrer in der Südpfalz, in Essingen. Dort wirkt er seit 2007 als Pfarrer und ist außerdem "Senior" (stellvertretender Dekan) im Protestantischen Kirchenbezirk Landau. Pfarrer Hackländer ist 51 Jahre alt, ist verheiratet und hat zwei Töchter. Er wird in den kommenden Wochen öfter nach in die Westpfalz fahren und sich den kirchlichen Wahlgremien in Kaiserslautern vorstellen. Das Presbyterium der Stiftskirchengemeinde, der Wahlausschuss der Bezirkssynode und der Bezirkskirchenrat wird Gelegenheit haben Richard Hackländer kennen zu lernen. Alle drei Gremien geben dann eine Empfehlung an die Bezirkssynode Kaiserslautern ab. Voraussichtlich im Mai werden dann die ehrenamtlichen Delegierten aus den Gemeinden zusammen mit den Lautrer Pfarrerinnen und Pfarrern über die Bewerbung abstimmen können.

Zurück