Zum Inhalt springen

Malteser Nachtcafé

Erstellt von atr für Malteser Hilfsdienst | |   Einrichtungen

Malteser Nachtcafé für Menschen mit Demenz startet Gruppenbetreuung an Samstagabenden zur Entlastung von Angehörigen. Erster Termin ist am 29. Februar 2020, 17 bis 21 Uhr bei den Malteser (Mainzer Str. 25, Kaiserslautern). Einmal pro Monat wird es dieses Angebot geben.

Am Samstagabend mit Freunden ins Kino oder in ein Restaurant zu gehen ist für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit. Nicht so für pflegende Angehörige von demenziell veränderten Senioren. Die häusliche Pflege ist ein 24-Stunden Job und viele Angehörige plagen Sorgen oder ein schlechtes Gewissen, sobald sie das Haus verlassen.

Zur Entlastung von Angehörigen und Betreuung von demenziell Veränderten in der Gruppe, bieten die Malteser in Kaiserslautern ab Ende Februar einmal pro Monat ein Nachtcafé an, das immer am letzten Samstag im Monat von 17 bis 21 Uhr bei den Malteser (Mainzer Str. 25) stattfindet. Erster Termin ist am Samstag, den 29. Februar. Betroffene Senioren kommen hier unter Leute und können einen schöne Zeit beim gemeinsamen Basteln, Singen oder Sitztanz verbringen, während die Angehörigen sich einen ruhigen Abend zu Hause oder einen Besuch im Theater gönnen können. Die Kosten der Betreuung können über die Pflegekasse abgerechnet werden.

„Wir wissen um die enorme Belastung von Angehörigen, die sich um demenziell veränderte Familienmitglieder kümmern“, sagt Carmen Nebling. „Daher möchten wir Ihnen zumindest ein paar Stunden sorgenfreie Zeit schenken. Die Nachtcafés finden bewusst an Samstag-abenden statt, damit die Pflegenden bei Interesse auch malwieder am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilhaben können.“ Die Senioren werden im Malteser Nachtcafé von ehrenamtlichen Demenzbegleiterinnen der Malteser eng betreut. Bei Bedarf holt ein Fahrdienst der Maltesre die Senioren ab und bringt sie nach dem Nachtcafé wieder nach Hause. Um Anmeldung im Vorfeld wird gebeten.

Bereits seit fünf Jahren bieten die Malteser Unterstützung für Menschen mit Demenz und pflegende Familien in Kaiserslautern. Neben der stundenweisen Betreuung zu Hause gibt es einen offenen Treff für Angehörige und mehrmals jährlich ökumenische Gottesdienste, die speziell auf die Bedürfnisse von dementiell Veränderten zugeschnitten sind. Im Frühjahr starten die Malteser gemeinsam mit der Stadt Kaiserslautern zudem das Projekt „Demenzlotsen“, das durch die Schulung von interessierten Banken, Geschäften und Restaurants, die Stadt noch demenz-freundlicher machen möchte.

Weitere Informationen und Anmeldung:
Carmen Nebling
Koordinatorin Demenzhilfe der Malteser Kaiserslautern
Tel. 0631-3418218 Handy: 0151-14084631
Email: Carmen.Nebling@malteser.org
Web: www.malteser-kaiserslautern.de

Foto: Im Nachtcafé kommen Demenz veränderte Senioren unter Leute während Angehörige sich einen freien Samstagabend gönnen können. (Quelle: Malteser/ Katharina Eckhardt)

Zurück