Zum Inhalt springen

Große Dienstjubiläen in Kitas

|   Kita Turnerstraße

Protestantische Gesamtkirchengemeinde ehrt langjährige Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter: In einer Feierstunde wurden am 29.11.2019 im Gemeindezentrum Alte Eintracht Mitarbeiterinnen für 25-jährige und 40-jährige Dienstzugehörigkeit geehrt.

 

Dekan Richard Hackländer, Vorstandsvorsitzender der Gesamtkirchengemeinde, und Verwaltungs-amtsleiter Michael Sattel würdigten die Verdienste der Mitarbeitenden, die überwiegend in den Kindertagesstätten beschäftigt sind.

Dekan Hackländer freute sich, den Jubilarinnen seine Anerkennung für den langjährigen Dienst in
der evangelischen Kirche auszudrücken. In einem historischen Rückblick entfaltete er, wie sich im Arbeitsverhältnis der Wert der Treue über die Jahrtausende entwickelte. Große Treue haben die Jubilarinnen bewiesen, die über viele Jahre sich in den protestantischen Kindertagesstätten engagiert und mit Herzblut eingesetzt haben. Hackländer dankte allen im Namen der evangelischen Kirche.

Für 25-jähriges Dienstjubiläum wurden geehrt:

Bludau Beate - Kindertagesstätte Betzenberg
Duee-Lenuweit Manuela - Kindertagesstätte Schopp
Herholz Mariola - Kindertagesstätte Erlenbach
Kaiser Andrea - Kindertagesstätte Donnersbergstraße
Mossmann Marianne - Kindertagesstätte Kaisermühlerfeld
Spiegel Nicole - Kindertagesstätte Bännjerrück
Vieira Braga Claudia - Kindertagesstätte Bruchstraße
Wittich Walburga - Kindertagesstätte Sonnenberg

Für 40-jähriges Dienstjubiläum wurden geehrt:
Braunewell Helga - Kindertagesstätte Villa Meilchen

Die Jubilare, die in Begleitung ihrer Familien, Kolleginnen, Freunde und Bekannte kamen, erhielten in Anerkennung ihrer Arbeit eine Dankesurkunde und einen Blumenstrauß.

Im Rahmen der Festlichkeiten wurden auch langjährige Mitarbeitende in den
Ruhestand verabschiedet:

Alexander Engel -  Gemeindezentrum Alte Eintracht
Katharina Gütler - Kindertagesstätte Lämmchesberg
Irmgard Stein - Kindertagesstätte Betzenberg
Beate Westrich - Kindertagesstätte Betzenberg

Dekan Hackländer dankte den Mitarbeiterinnen für die Leistungen in den verschiedenen Einrichtungen und betonte, dass für viele kirchliche Mitarbeitende die Arbeit nicht nur Beruf, sondern auch Berufung sei. Kirchliches Handeln sei immer auch ein Handeln für die Menschen und damit auch für die Gesellschaft.

Die Trägerin Gesamtkirchengemeinde Kaiserslautern bedankt sich bei der Mitarbeitervertretung (MAV), stellvertretend Frau Doris Eggers-Kircher und Herrn Martin Delarber, die sich zusammen mit dem Team der MAV und der Unterstützung des Betriebsleiters der Alten Eintracht, Herrn Albert-Dowidat, für den organisatorischen Rahmen verantwortlich zeigten.

Zurück