Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

32. Solidaritätslauf

Erstellt von atr für Pfarrei Heilig Geist ||  Katholisch

Vom 10. bis 18. April veranstaltet die Pfarrei Heilig Geist (juntos.org) den 32. Solidaritätslauf in besonderer Weise. Unter dem Motto "Du hast meine Füße auf weiten Raum gestellt" (Psalm 31,9) findet der Solilauf dezentral statt. Der Erlös ist für das Kinderheim Hogar Campo in Chile. Am 18. April wird der Gottesdienst aus St. Peter und Paul gestreamt unter: live.heiliggeist-kl.de

Und nicht vergessen: Lasst uns an euren Lauf-Erlebnissen teilhaben - ladet Bilder und Geschichten von eurem Soli-Lauf unter soli.juntos.org hoch... Macht Bilder vom Schrittzähler oder Fotos von der Strecke!

Weitere Informationen gibt es unter soli.juntos.org

Infobrief zum Soli-Lauf 2021...

Teilnahmekarte zum Soli-Lauf 2021...

Plakat zum Soli-Lauf 2021...

 

Liebe Mitglieder und Freunde von Juntos,

im Dezember haben wir im Rundbrief angekündigt, Euch rechtzeitig über unseren Solidaritätslauf und die Mitgliederversammlung zu informieren: Da auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie wenig Aussicht besteht, dass wir unseren Solilauf in der gewohnten Weise durchführen können, haben wir uns ein neues Format überlegt: Wir möchten unseren Solilauf dezentral im Zeitraum vom 10. und 18. April durchzuführen. Das Motto unseres Solilauf lautet:  Du hast meine Füße auf weiten Raum gestellt (Psalm 31,9)

Von der Kraft des Wandels
Es ist Zweck und Ziel des Vereins Juntos, Kindern und Jugendlichen in Chile, die auf Grund ihrer Herkunft und Biographie sozial benachteiligt und gefährdet sind, sowohl durch umfassende Fürsorge, als auch durch schulische Bildung und Ausbildung ein selbständiges Leben auf eigenen Füßen im Selbstbewusstsein ihrer Würde zu ermöglichen. 

Die zum Heim gehörende ökologische Landwirtschaft ist dabei von zentraler pädagogischer Bedeutung. Hier können die Kinder ihre praktischen Fähigkeiten tatkräftig einbringen und lernen, verantwortlich mit der Natur umzugehen und für die Tiere zu sorgen. So tragen sie nicht nur für eine gesunde Ernährung im Heim bei, sondern auch zu der Schöpfungsverantwortung, zu der wir alle weltweit aufgerufen sind, wollen wir sie vor der Zerstörung bewahren. 

Das verbindet die Kinder auch mit dem kulturellen und spirituellen Erbe der indigenen Völker Lateinamerikas, auf das auch Papst Franziskus in seiner Enzyklika Laudato si eindringlich hinweist.

1. Wofür sollen die in diesem Jahr erwanderten Spenden eingesetzt werden?

Die Spenden in diesem Jahr sollen für den Ausbau bzw. die Erweiterung unserer Schule um einen Berufsschulzweig verwendet werden: 
Um den Jugendlichen nach dem 8. Schuljahr eine weiterführende beruflich anerkannte Qualifikation in der ökologischen Landwirtschaft zu ermöglichen, wollen wir unsere Schule um einen Berufsschulzweig für landwirtschaftliche Berufe erweitern. Für die Jugendlichen schaffen wir damit in ihrem ländlich geprägten Umfeld neue berufliche Perspektiven. Gleichzeitig können wir im Rahmen dieser Ausbildungen das ökologische Bewusstsein weiter stärken.

Beatrix erarbeitet mit ihrem Team derzeit ein Video, das weiter darüber informiert. Auf unserer Homepage www.juntos.org wird es zu sehen sein.

2. Wie funktioniert ein dezentraler Solilauf?

Im Grunde funktioniert es so wie in den vergangenen Jahren, nur mit dem Unterschied, dass wir dieses Mal dezentral, also an unterschiedlichen Orten laufen. Auch der Zeitpunkt kann zwischen dem 10. und 18. April individuell gewählt werden. Ein kleiner Unterschied besteht darin, dass wir dezentral keine Posten aufstellen können. Daher müssen Eure Spender dieses Jahr Euch auch ohne unseren Stempel glauben, wieviel Kilometer ihr zurückgelegt habt. 

Alle die mitmachen, können sich eine eigene Strecke aussuchen und auch frei wählen, auf welche Weise sie diese zurücklegen möchten: z.B. laufen, joggen, radeln oder mit dem Kinderwagen gehen. Das kann man alleine tun oder mit einem Freund/einer Freundin oder auch mit der Familie.

Unser Ziel ist es, auf diese Weise so viele Kilometer zusammen zu bringen, dass wir virtuell zusammen einmal Chile der Länge nach durchwandern können (das sind ca. 5000 km). Auf der Homepage könnt ihr täglich verfolgen, wie viele erlaufene Kilometer und Spenden zusammengekommen sind, und wie weit wir auf unserem gemeinsamen Weg auf einer chilenischen Landkarte schon vorangeschritten sind. So können wir sehen, was wir gemeinsam an Kilometern erlaufen haben: sowohl in Chile, als auch hier an verschiedenen Orten in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Frankreich. 

Wer mitlaufen möchte, besorgt sich eine Soli-Spenden-Laufkarte. Ihr findet sie im Anhang dieser Email. Sie liegen auch in der katholischen Kirche in Dansenberg und allen Gemeinden der Pfarrei Heilig Geist aus oder sie können im Eine-Welt-Laden in Kaiserslautern oder bei Familie Loos (Rundwiesen 11, Kaiserslautern-Dansenberg) abgeholt werden. Es ist auch möglich, eine ausgedruckte Karte zugeschickt zu bekommen – hier reicht ein kurzer Anruf bei Familie Loos (Telefon: 0631/52586) oder eine Email an info@juntos.org. 

Mit dieser Soli-Spenden-Laufkarte geht ihr zu euren Freunden und Bekannten und vereinbart einen festen Spenden-Betrag pro gelaufenen Kilometer. Wenn Eure Sponsoren eine Spendenquittung haben möchten, benötigen wir zwingend deren Adresse und den gespendeten Betrag. In diesem Fall ist es am einfachsten, wenn ihr uns die ausgefüllten Karten zukommen lasst (per Email oder in den Briefkasten vom katholischen Pfarrheim in Dansenberg oder bei Familie Loos einwerfen oder per Post an Juntos, Rundwiesen 11, 67661 Kaiserslautern).

3. Solilauf goes online: Wie kann ich über das Internet mitmachen?

Auf der Homepage soli.juntos.org könnt euch hier auch direkt für den Solilauf registrieren und im Nachgang auch online eure Spenderinnen und Spender eintragen. Diese können auch direkt online spenden. Dort könnt Ihr auch einstellen, ob ihr Spendenquittungen braucht und welche Infos wir über Euren Lauf nennen dürfen oder sollen. 

Nach der Registrierung könnt Ihr Bilder oder Geschichten von Eurem Solilauf mit uns teilen. Damit Ihr euren Unterstützern auch konkret zeigen könnt, was Ihr gemacht habt, könnt ihr hier den Nachweis von eurem Lauf hochladen (ein Bild vom Schrittzähler; screenshot von einer Sport-App wie komoot, strava oder andere; Fotos von der Strecke). Auf der Homepage wollen wir auch ein Spendenbarometer (ohne Namensnennungen) einrichten. 

4. Abschluss unseres Solilaufs im Rahmen eines Gottesdienstes

Am Sonntag, den 18. April, wird um 11.00 Uhr zum Abschluss des Solilaufs ein Gottesdienst stattfinden, der per Livestream auf http://live.heiliggeist-kl.de übertragen wird. Es wäre schön, wenn in diesem Gottesdienst einige von ihrem persönlichen Solilauf berichten könnten.  Auf diese Weise sind wir, wenn auch räumlich getrennt, doch verbunden.

Nie passte unser Wahlspruch, auf den wir von Anfang an unsere Hoffnung und Zuversicht gesetzt haben, besser als in diesem Jahr:

"Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten,
die viele kleine Schritte tun,
können das Gesicht der Welt verändern."
(Afrikanisches Sprichwort)

In diesem Sinn hoffen wir auf ein gutes Gelingen unseres 32. Solilaufs und freuen uns, wenn Ihr dabei seid.

Wenn ihr noch Fragen habt, meldet euch gerne bei Familie Loos (0631/52586 oder info@juntos.org). 

Die Mitgliederversammlung ist für den 8. Mai 2021 terminiert und wird voraussichtlich digital stattfinden. 

Euch allen wünschen wir viel Zuversicht und Gesundheit und grüßen herzlich

im Namen von  Juntos e.V.:

Katrin Balbach,  Beatrix und Ursula Loos, Johannes Mosbacher, Ulrike Schmidt, Jürgen Weber

 

Zurück
Soli-Lauf_HlGeist.jpg