Zum Inhalt springen

Krankensalbung - Stärkung im Leid

Krankensalbung.jpg

Wenn ein Mensch schwer krank ist, kann es gut tun, ein offenes Ohr, ein Gebet, einen Zuspruch zu finden, der Stärkung und Trost verheißt. Ob im Sakrament der Krankensalbung, im Empfang der Kommunion oder in einem persönlichen Gespräch mit Gebeten, Gesängen oder gemeinsamen Schweigen – Gott ist da, auch in dunklen Zeiten.

Wenn Sie für sich oder für einen Angehörigen die Krankensalbung (Krankenkommunion, Sterbesegen) oder den Besuch eines*r Seelsorgers*in wünschen, wenden Sie sich bitte an das zentrale Pfarrbüro Maria Schutz. Außerhalb der Bürozeiten werden Sie über diese normale Pfarrbüro-Nummer auf das Mobiltelefon einer unserer Priester weitergeleitet. Sprechen Sie ihm gegebenenfalls auf den Anrufbeantworter, damit er Sie schnellstmöglich zurückrufen kann.