Zum Inhalt springen

Eine Kirchenführung der etwas anderen Art

Erstellt von Dagmar Carra | |   Heilig Geist

Im Familiengottesdienst am 5. November 2017 in St. Theresia galt es, die Spuren Jesu zu entdecken. Pfarrer Gilb begrüßte besonders die Kinder, die sich auf ihre Erstkommunion vorbereiten und die sich auf Spurensuche machen, um Jesus näher kennenzulernen.

Im Gottesdienst entdeckten die Gottesdienstbesucher, wo Jesus Spuren hinterlassen hat, aber auch, wo in der Kirche Spuren Jesu zu finden sind. Anja Resch nahm dabei nicht nur das Kircheninventar unter die Lupe, sondern erzählte unter anderem auch, dass der Marmor des Altars an der Unterseite wie bei einem Tischtuch in Falten gelegt sei oder dass das mit Blattgold überzogene Kreuz aus den Verschalungen der Stützpfeiler angefertigt wurden, die man beim Bau der Kirche verwendet hatte.

Durch die Kirchenführung der etwas anderen Art lernten auch regelmäßige Gottesdienstbesucher „ihre“ Kirche noch einmal neu kennen. 

Zurück