Zum Inhalt springen

Die Christuskirche wurde 1957 unter Leitung des Architekten Dr. Hans Fiebiger erbaut. Sie hat eine Parabelform und ist insofern schon äußerlich eine Besonderheit unter den Kaiserslauterer Kirchen. Sie steht unter Denkmalschutz als herausragendes Beipiel des Kirchenbaustils der 50-er Jahre.

Auch an unserer Betonkirche hat der Zahn der Zeit genagt. Es zeigten sich graviernede Schäden in der Dachauskragung. Dank des neugegründeten Kirchenbauvbereins, vieler Spenden von Gemeindegliedern und vor allem der Stiftung deutscher Denkmalschutz konnte die Außenrenovierung 2011 in Angriff genommen werden.

Die Schäden sind beseitigt und die Kirche erstrahlt in neuem Glanz. Der Innenraum der Kirche überrascht durch seine Helligkeit. Aber Zentrum und Blickfang ist das Kreuz über dem Altar. Die Orgel kommt aus Mühleisen und wurde 1967 in der Christuskirche errichtet. Sie besteht aus 1600 Pfeifen und wurde - dank der großzügigen Spenden unserer Kirchenmitglieder - 2007 generalüberholt.