Zum Inhalt springen

Gästeführer spenden für Stiftskirche

Erstellt von Silke Kretzschmar | |   4

Eine Führung um und in der Stiftskirche, deren Wurzeln bis ins 12. Jahrhundert reichen, als Friedrich Barbarossa hier Prämonstratensermönche angesiedelt hat, ist bei den Stadtrundgängen des Kaiserslauterer Gästeführer schon sehr lange ein fester Bestandteil. Deshalb liegt ihnen die Kirche auch so am Herzen, weil die Gästeführer sich ständig mit ihr geschichtlich und bauhistorisch auseinander setzen müssen. Sie ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern darüber hinaus im gesamten Südwesten das Bauwerk, in dem das erste Mal gotische Kathedralarchitektur, die aus Frankreich kam, angewandt wurde und ist dadurch von herausragender Bedeutung für unsere ganze Region.

Dass inzwischen der Zahn der Zeit an ihr nagt, ist selbstverständlich und von Besuch zu Besuch fallen uns Wasserflecken an der Decke in den Seitenschiffen auf, sehen abgebrochene Kanten an verschiedenen Sandsteinskulpturen oder hören von faulenden Balken im Dachgewölbe. Die Reparaturen verschlingen eine Menge Geld, die ein 2016 gegründeter Bauförderverein in Form von Spenden aufbringen möchte. Diesen Verein zu unterstützen sowie die Reparaturen zu ermöglichen und dadurch die Stiftskirche zu erhalten, ist dem Verein der Barbarossa Gästeführer e. V. in Kaiserslautern ein großes Anliegen und wir haben Geld gesammelt, so dass wir letzte Woche einen Scheck über 500 Euro an Dekanin Dorothee Wüst überreichen konnten.

Foto: Ingeborg Schüler, Dorothee Wüst, Anita Fröhlich, Silke Kretzschmar 
Bildquelle: Giehl

Zurück