Zum Inhalt springen

Gesundheitstipps aus der Bibel

Erstellt von Friederika Will | |   1

Die Ausstellung »Ich, Gott bin euer Arzt!« - Gesundheitstipps aus der Bibel ist vom 16. Februar bis zum 16. März im JobWERK des Ökumenischen Gemeinschaftswerks Pfalz in der Eisenbahnstraße 14-16 zu sehen.

Die Ausstellung »Ich, Gott bin euer Arzt!« - Gesundheitstipps aus der Bibel ist vom 16. Februar bis zum 16. März im JobWERK des Ökumenischen Gemeinschaftswerks Pfalz in der Eisenbahnstraße 14-16 zu sehen.

Gesundheitstipps aus der Bibel regen an über Gewohnheiten neu nachzudenken: Was ist gut für mich? Wie kann ich mich besser fühlen? Was ist am Besten für ein langes Leben? Auch wenn sich Manches an Lebensgewohnheiten seit der Entstehung der Bibel verändert hat, vieles ist auch heute noch gut anzuwenden. Die Diakonische Arbeitsgemeinschaft evangelischer Kirchen hat zu dem Thema eine sehenswerte und aktuelle Ausstellung konzipiert, zu der das Ökumenische Gemeinschaftswerk und das Protestantisches Dekanat Kaiserslautern einladen.

Die Texte zu den Bildern wurden aus dem Alten und Neuen Testament ausgewählt. Einige stammen auch aus den Spätschriften des Alten Testaments, die in manchen evangelischen Bibeln als Sonderteil und in katholischen Bibeln als Teil des Alten Testaments abgedruckt sind. Martin Luther hat sie ausdrücklich zur Lektüre empfohlen. Die Bibeltexte wurden ausgewählt aus: Gute Nachricht Bibel, revidierte Fassung, durchgesehene Ausgabe 2000, Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

Die Ausstellung »Ich, Gott bin euer Arzt!« - Gesundheitstipps aus der Bibel ist zu sehen bis zum 16. März, JobWERK, Eisenbahnstraße 14-16, Kaiserslautern, Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr, Finissage mit Landesdiakoniepfarrer Albrecht Bähr am Freitag, 9. März, 14 Uhr, www.gemeinschaftswerk.de

 

 

 

Das Ökumenische Gemeinschaftswerk Pfalz GmbH:

Gegründet wurde das Ökumenische Gemeinschaftswerk Pfalz GmbH im Jahr 1968 durch die Gesellschafter, den Caritasverband für die Diözese Speyer und die Evangelische Heimstiftung Pfalz. Die Ziele des ökumenischen Gemeinschaftswerkes orientieren sich am caritativ-diakonischen Auftrag der Kirchen. Das Gemeinschaftswerk bietet ambulante, teilstationäre und stationäre Hilfen in Einrichtungen und Diensten für Kleinkinder, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und alte Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen sowie für Menschen, die von Behinderung bedroht sind, an. Im stationären und teilstationären Bereich werden rund 2000 Menschen betreut. Hinzu kommen rund 2000 Menschen, die ambulant unterstützt werden. Außerdem betreut und qualifiziert das Gemeinschaftswerk langzeitarbeitslose Menschen. Einrichtungen des Gemeinschaftswerks sind die Reha-Westpfalz Landstuhl, die Westpfalz-Werkstätten Landstuhl, die Ludwigshafener Werkstätten, die Mauritius-Schule Zweibrücken-Wattweiler, die Blieskasteler Werkstätten, das Haus im Westrich in Kusel, die mobilen Dienste mit Sitz in Landstuhl und die neue Arbeit Westpfalz Kaiserslautern. Außerdem ist das Gemeinschaftswerk Alleingesellschafter des Integrationsbetriebs Simotec GmbH in Kaiserslautern. Sitz der Gesellschaft ist Landstuhl.

Das ökumenische Gemeinschaftswerks Pfalz beschäftigt rund 1200, Simotec rund 250 Mitarbeiter an mehr als 40 Standorten in der Pfalz und Saarpfalz.

 

Ökumenisches Gemeinschaftswerk Pfalz GmbH, Öffentlichkeitsarbeit, Friederika Will, Luitpoldstraße 4, 66849 Landstuhl, Tel. 06371/618844, fwill@gemeinschaftswerk.de

Zurück