Zum Inhalt springen

Seht, es geht!

Erstellt von Yvonne Almeida |

Man muss nur wollen,

dass keiner auf der Strecke bleibt.

Miteinander,

füreinander.

Versteht die Zeichen der Zeit!

 

Ein Wort verschenken,

das kleine Zeichen:

der dünne Faden der Geduld.

Verständnis zeigen der anderen Seite:

Die zarte Pflanze Kompromiss.

 

Den fairen Ausweg gemeinsam suchen:

mit Hunger nach Gerechtigkeit.

Versöhnung wagen aus ganzem Herzen:

den Geschmack des Lebens teilen.

 

Seht, es geht!

Man muss nur wollen,

dass keiner auf der Strecke bleibt.

Miteinander,

füreinander:

Versteht die Zeichen der Zeit.

 

von Werner Schaube

Aus „Sinndeuter 2“ von Georgs Verlag, Hrsg. Peter Bleeser

 

Zurück