Zum Inhalt springen

„Mutig voranschreiten“ – vereint durch die Pfalz

Erstellt von Pfarrer Andreas Henkel | |   3

Dieses Jahr steht die Pilgerwanderung unter dem Vorzeichen der Pfälzischen Union von 1818. Wir wandern auf den Spuren der ersten Gemeinden, in denen sich Reformierte und Lutheraner zu „Lokalunionen“ zusammenschlossen. Wir starten an Fronleichnam nachmittags in Lambrecht, dem Ort der ersten Lokalunion schon im Jahre 1805.

 Unser Weg führt uns am ersten Tag bis nach Bad Dürkheim, wir übernachten im Martin-Butzer-Haus. Am zweiten Tag gehen wir ca. 24 Kilometer ins schöne Göllheim. Gut eingelaufen schaffen wir am dritten Tag ca. 26 Kilometer nach Otterberg (wenn nötig mit Taxitransfer), wo wir abends in der Abteikirche sind. Diese beiden Nächte schlafen wir in Hotels.
Am Sonntag, 3. Juni, steht nur der kurze Weg nach Kaiserslautern an, wo wir mittags vor dem Unionsdenkmal in der Stiftskirche die Pilgerwanderung abschließen. Auf die Strecke nehmen wir nur das Nötigste mit, das wir selbst tragen. Voraussetzung für diese Pilgerwanderung ist ein wenig Training, wir gehen ca. 4 Kilometer in der Stunde.
Wir werden Strecken schweigend gehen oder aufmerksam wahrnehmend. Wir meditieren biblische Impulse und tauschen uns darüber zu zweit oder in der Gruppe aus. Wir gehen gemeinsam unseren Weg, „schreiten mutig voran“ unter dem Vorzeichen der Union von 1818: „Sie gehen Hand in Hand, die Liebe knüpft das Band.“  

Termin:
31. Mai bis 3. Juni (3 Übernachtungen)

Vortreffen:  
Freitag, 27. April 18.00 Uhr, Friedenskirche, Kurt-Schumacher-Straße 56, 67663 Kaiserslautern

Kosten:
ca. 150 €, dazu noch ein Abendessen à la carte und Getränke

Leitung:
Pfarrer Andreas Henkel (Adresse wie Vortreffen)

Kontakt:
Telefon: 0631/13253 | E-Mail: andreas.henkel@evkirchepfalz.de  

Zurück